Über die Arbeitsgemeinschaft Windindustrie

ABB

Die Arbeitsgemeinschaft Windindustrie - Das Netzwerk für die Zulieferer und Hersteller der Windenergiebranche im VDMA bildet die gesamte Breite der Wertschöpfungskette der Produktion von Windenergieanlagen ab.

Die Wertschöpfung in der Windindustrie erstreckt sich auf eine Vielzahl von Herstellern und Zulieferbetrieben aus den unterschiedlichsten Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus: Vom Getriebe bis zum Rotorblatt, von der Sensorik bis zum Turmbau, von der Werkzeugmaschine bis zur Gründungskonstruktion.

Der VDMA bildet als einzige Organisation in Deutschland die gesamte Bandbreite der verschiedenen Herstellerbranchen im Windbereich ab - eine hervorragende Basis für gezielte und fundierte Information und Vernetzung.

Den Knotenpunkt dafür bildet die 2013 neu konstituierte VDMA AG Windindustrie mit derzeit über 120 Mitgliedern. Die Arbeitsgemeinschaft dient als Informationsdrehscheibe und Netzwerk für die gesamte Breite der Windindustrie im Maschinenbau:

  • Zentrale Anlaufstelle intern und extern zur Bündelung aller windindustriebezogenen Themen, Informationen, Daten und Aktivitäten im VDMA
  • Aggregation und Diffusion von Informationen: Regelmäßige Bereitstellung kondensierter Informationen zu Markt und Technik in der Windindustrie - aus allen Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus
  • Erhebung und Bereitstellung exklusiver Branchendaten zur gesamten Wertschöpfungskette
  • Organisation von Netzwerkveranstaltungen und Treffen zum Erfahrungsaustausch zwischen den Zulieferern untereinander und mit den OEMs in Kooperation mit den verschiedenen Fachverbänden
  • Verstärkung der externen Kommunikation und Verbesserung der Wahrnehmung der herstellenden Industrie als einen der tragenden Pfeiler der Windbranche in Deutschland