Großes Kostensenkungspotential besteht bei der Digitalisierung und Automatisierung von Wertschöpfungsketten

Siemens Games Renewable Energy

„Fünf-Fragen-an“ Dr. René Umlauft von der Firma Rittal

1. Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf Ihr Geschäft? Wie spüren Sie die Wirtschaftslage?

Die Pandemie betrifft die gesamte Industrie. Auch wir spüren natürlich den zurückgehenden Auftragseingang. Ein erheblicher Vorteil ist aber unsere weltweite Lieferfähigkeit in der Krise. Es ist für Unternehmen eine große Herausforderung, die Lieferketten zum Kunden unter schwierigsten Bedingungen stabil zu halten. Rittal beliefert Kunden auch jetzt verlässlich. Als internationales Unternehmen verfügen wir über große Lagerflächen in vielen Ländern und ein professionelles globales Logistiknetzwerk. Im Falle eines Lockdowns können wir schnell umschalten und Serienprodukte aus einem anderen Lager liefern. Internationale Lieferfähigkeit ist eines unserer großen Assets – vor, während und nach der Krise. Das zahlt sich aus.
 

2. Was fasziniert Sie an der Windenergie-Branche?

Ich finde, Windenergieanlagen sind einer der spannendsten Einsatzorte für die Rittal Systemlösungen - sowohl für Schaltschranktechnik als auch für IT-Infrastrukturlösungen wie Rechenzentren. Denn die Herausforderungen beim Bau von Windenergieanlagen sind enorm. Planung, Bau und Betrieb dieser Anlagen erfordern ständige Weiterentwicklung, um effizient und ressourcenschonend Energie herzustellen. Es ist ein großer Ansporn für uns, Teil dieser Entwicklung zu sein und Stromerzeugung „grüner“ zu machen.
 

3. In einer von der VDMA AG Windindustrie begleiteten Studie wurden erhebliche Kostensenkungspotenziale in der Windindustrie aufgezeigt. Wie schätzen Sie diese Potenziale ein?

Wir beliefern alle Windturbinenhersteller weltweit, direkt oder indirekt über Steuerungs- und Schaltanlagenbauer. Hier können aus meiner Sicht noch einige Kostensenkungspotenziale erschlossen werden, zum Beispiel durch Automatisierung und digitale Integration der Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der softwarebasierten Planung über die Herstellung bis hin zum Service.

Großes Potenzial steckt darüber hinaus in der Standardisierung. Ohne den individuellen Charakter zu verlieren, kann die herstellerspezifische Konstruktion mit Standardkomponenten angepasst und optimiert werden. Die hohe Qualität unserer Schaltschranksysteme und digital vernetzte Komponenten - wie IoT-fähige Kühlgeräte - reduzieren den Wartungsaufwand.
 

VDMA

4. Wie versuchen Sie, diese Potenziale in Ihrem Unternehmen, Produkten und Lösungen zu heben?

Wie heute schon im Anlagenbau die industrielle Transformation Realität werden kann, zeigen wir im Rittal Innovation Center in Haiger. Dort werden die Prozessschritte praxisnah abgebildet und Optimierungspotenziale aufgezeigt – vom Engineering über die Arbeitsvorbereitung, den Wareneingang, die mechanische Bearbeitung, Bestückung, Konfektionierung und Verdrahtung bis zur fertigen Schaltanlage und Smart Services. Zu jedem Prozessschritt bieten Rittal, Eplan und Cideon passgenaue Lösungen.
 

5. Sind Sie zuversichtlich für die Windindustrie? Wo sehen Sie die Industrie in fünf Jahren?

In vielen Ländern ist Windenergie ein fester Bestandteil des Energiemixes. In Dänemark lag der Anteil der Windkraft am Stromverbrauch 2019 bei fast 50 Prozent. Auch wenn der deutsche Markt für Windenergieanlagen ins Stocken geraten ist, spielt die Windenergie hierzulande eine wichtige Rolle in der Energiewende. Einen Schub erwarte ich, wenn die Kosten für Hersteller und Betreiber konsequent gesenkt und Speichertechnologien für Windstrom gefunden werden.

Auf internationaler Ebene ist das Wachstum ungebremst. Besonders das verstärkte Zusammenspiel aus Batterie- und Wasserstoff-Speichertechnologien, Wind und Solar in Hybridparks – mitten in der digitalen Transformation – belegt, dass Windenergie dauerhaft wettbewerbsfähig ist. Preiskampf und Kostendruck können in Deutschland jedoch zu Verlusten führen. Sich international aufzustellen, ist für die Unternehmen in der Branche ein Muss.